Die Dr. Heinrich Mezger-Stiftung engagiert sich für die Förderung des kulturellen Lebens und Kunstschaffens im Kanton Thurgau. Unterstützt werden ausschliesslich Anlässe / Projekte, die einen Bezug zum Thurgau aufweisen.

Die Stiftung wurde 1973 von Dr. Heinrich Mezger ins Leben gerufen. Der Stiftungsgründer wurde am 23. Dezember 1890 in Bischofszell geboren. Er doktorierte an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Naturwissenschaften. Trotz seiner langjährigen Tätigkeit im Ausland blieb er dem Thurgau eng verbunden. Da er keine Nachkommen hatte, gründete er im Alter von 83 Jahren die damalige "Cultura Stiftung", die nach seinem Tod 1983 in "Dr. Heinrich Mezger-Stiftung" umbenannt wurde. In den Gründungsstatuten der Stiftung wurde auf Wunsch von Dr. Heinrich Mezger auch die Zusammensetzung des Stiftungsrates festgehalten. Der Vorsitzende der Geschäftsleitung der Thurgauer Kantonalbank übernimmt das Amt des Stiftungspräsidenten. Das zweite Mitglied ist aus den Reihen der Regierungsräte des Kantons Thurgau zu stellen. Diese Person wird vom Regierungsrat gewählt. Als weiteres Mitglied wird der Denkmalpfleger / die Denkmalpflegerin des Kantons Thurgau ernannt.

In der Zeit von 1973 bis zu seinem Tod war Dr. Heinrich Mezger als Beirat mit wenigen Ausnahmen bei allen Sitzungen der Stiftungen dabei. Er verstarb am 31. Dezember 1983 im Alter von 93 Jahren.